Sauberes Wasser

Wasser – Elixier des Lebens

Im Gegensatz zu den Haushalten in Deutschland, hat nur ein geringer Teil der srilankanischen Bevölkerung Zugang zu fließendem Wasser, innerhalb ihrer Wohnräume. Viele Familien versorgen sich über zentrale, örtliche Brunnen, welche meist von der kommunalen Regierung angelegt wurden. Dazu wird in der Regel ein Eimer an einem Seil in den Brunnenschacht gelassen und anschließend das Wasser in Kanistern nach Hause getragen.
Auch in unserer Projektregion in dem Ort Dedduwa existiert ein solcher Brunnen. Das Wasser wird vorwiegend als Trinkwasser verwendet.
In diesem Jahr haben wir aus diesem Brunnen mehrere Wasserproben mit nach Deutschland gebracht, und in einem entsprechenden Labor eine Schadstoffanalyse durchführen lassen. Zwar konnten keine problematischen Bakterien oder Schwermetalle in kritischer Menge nachgewiesen werden, aber die Mengen an Nitrat bereiteten uns Sorge. Die Werte liegen etwa fünf mal so hoch, wie sie für Säuglinge sein sollten.
Nitrate sind Salze der Salpetersäure. Vor allem Pflanzen sind während des Wachstums auf Nitrat angewiesen. Weshalb diese in erhöhter Menge in künstlichen Düngemitteln auf Felder ausgebracht werden.
Der menschliche Organismus hingegen kann mit Nitrat nichts anfangen und scheidet das meiste wieder aus. Dennoch reichern sich kleinere Mengen im Körper an, welches zu Nitrit und gefährlichen Nitrosaminen umgewandelt werden kann. Insbesondere für Säuglinge kann Nitrit in Verbindung mit gewissen Darmbakterien gefährlich werden.

Da vor allem Kinder gefährdet sind, haben wir alle Klassenzimmer der Grundschule in Dedduwa mit Wasserfilter ausgestattet. Die Filter arbeiten unter anderem mit Aktivkohle, welche die Schadstoffe aus dem Wasser bindet. Die Wasserfilter funktionieren ohne Strom. Es muss lediglich das zu reinigende Wasser eingefüllt werden. Danach läuft das Wasser durch die Filtermedien und wird anschließend durch einen Behälter wieder aufgefangen. Die Kosten für ein solches Filtersystem belaufen sich auf etwa 35€. Mit ihm ist es möglich, etwa 16 Liter Trinkwasser pro Tag zu filtern.
Künftig möchten wir diese Wasserfilter an Schwangere und Familien mit kleinen Kindern verteilen.

Wasserfilter

Wasserfilter

Ihr Team der Sri Lanka – Nothilfe

 

Projektnummer: 2016/002
Ort: Dedduwa
Begünstigte: 91 Personen
Status: laufend

Die Laborergebnisse aus der Wasserproben vom Brunnen in Dedduwa finden sie hier.