Lalith und sein neues Lächeln

Wir haben Herrn Lalith Senarath im Vergangenen Jahr Dedduwa kennengelernt. Herr Senarath leidete an einer Gaumen – Lippen – Spalte, welche er seit seiner Geburt an hatte. Für gewöhnlich wird eine solche Erkrankung kurz nach der Geburt behandelt. Auf Grund der bis heute andauernden schlechten medizinischen Versorgung in Sri Lanka, war es weder zum Zeitpunkt seiner Geburt, als auch heute nicht möglich, eine geeignete Behandlung in einem staatlichen Krankenhaus durchzuführen. Lediglich zwei private Krankenhäuser in Colombo sind in der Lage eine solche Operation durchzuführen. Anders als bei den staatlichen Krankenhäuser muss aber hier die Behandlung vom Patienten selbst getragen werden. Herr Senarath und seine Familie waren zu keinem Zeitpunkt finanziell in der Lage, die Kosten einer solche Behandlung zu tragen. Der Patient hat nicht nur psychisch unter seiner Krankheit zu leiden, sondern hat auch große körperliche Beeinträchtigungen. Aus diesem Grund haben wir uns Herrn Senarath angenommen und ihm die nötige Behandlung finanziert.
Monate vor dem Operationstermin nahm der Vorstand mit dem Leitenden Arzt Dr. Dulip Perera, welcher die OP durchgeführt hat, Kontakt auf. Somit konnten schon im Vorfeld alle notwendigen Voruntersuchungen veranlasst werden.

Für die gesamte Behandlung waren zwei Operationen im Abstand von etwa drei Wochen nötig. In der ersten OP am 30.07.2013 wurde in einer etwa sechsstündigen Operation im Lanka Hospital, der Gaumen geschlossen und die Oberlippe mit Gewebeteilen aus der Unterlippe, neu geformt. die aus der Unterlippe entnommenen Gewebeteile wurden weiter bis zur zweiten Operation am 17.08.2013 durch Gefäße der Unterlippe versorgt. Diese Gefäße mussten auf Grund ihrer Beschaffenheit vertikal und mittig der Mundpartie gezogen werden. Um Komplikationen durch Mundbewegungen zu vermeiden, wurde dem Patienten der Mund mittig vernäht. Die Nahrungsaufnahme beschränkte sich somit auf die beiden Mundwinkel, mittels Strohhalme und Einwegspritzen. In dem Zeitraum für eine Woche nach der ersten Operation war es dem Patienten (bedingt durch Schmerzen) nicht möglich die Nahrungsaufnahme mit einem Strohhalm durchzuführen, weshalb er Einwegspritzen verwendete. Um Infektionen im Mundbereich durch Insekten zu vermeiden, trug Patient über fünf Wochen hinweg, stetig einen Mundschutz.
Der Patient wurde zwei Tage nach der ersten OP aus dem Krankenhaus nach Hause entlassen. Auf Grund dessen, dass die Wasserversorgung im Wohnumfeld des Patienten unzureichend bzw. nicht vorhanden ist, bekam er für die Wundreinigung gereinigtes Wasser, welches wir über eine Apotheke bezogen. Um eine Konterminierung durch Bakterien oder Keimen vorzubeugen, erhielt der Patient geeignetes Hilfsmaterial wie Latexhandschuhe, sterile Reinigungstücher und Wattestäbchen. In regelmäßigen Abständen haben wir den Patienten zu Hause aufgesucht, um uns über seinen Gesundheitszustand zu informieren. Darüber hinaus musste er sich einmal pro Woche zur Kontrolluntersuchung im Krankenhaus vorstellen, welche wir ebenfalls begleiteten.

Die Zweite Operation wurde am 17.08.2013 im Oassis Hospital in Colombo durch den selbigen Chirurg Dr. Dulip Perera durchgeführt. In diesem zweiten und letzten Schritt, wurde die Gefäßverbindung der implantierten Gewebeteile in der Oberlippe zur Unterlippe gelöst und die Fäden im Gaumen und Rachenraum entfernt. Beide Operationen sind ohne nennenswerte Komplikationen verlaufen. Der Krankentransport in bzw. aus dem Krankenhaus wurde durch örtliche Fahrer durchgeführt. Insgesamt waren fünf Hin- und Rückfahrten Notwendig.

Abschließend war dieses Projekt ein voller Erfolg und das Ergebnis dieser komplexen Operation kann sich sehen lassen.

Lalith und wir, danken allen Spendern, welche diese Operation möglich gemacht haben!

Ihr Team der Sri Lanka – Nothilfe e.V.

 
Projektnummer: 002.0001.2013
Begünstige Person: Lalith Senarath
Ort: Dedduwa
Projektstatus: Abgeschlossen
 

Eine detaillierte Kostenaufstellung zu dem Projekt können Sie hier downloaden. Ferner finden Sie weitere Berichte und Dokumente in der Rubrik Downloads.