Land und Leute

Sri Lanka ist ein Land mit vielen Facetten. Flächenmäßig kommt es in etwa dem Bundesland Bayern gleich. Dennoch kann es mit vier verschiedenen Klimazonen punkten, welche eine unglaubliche Landschaftliche und Kulturelle Dynamik in das Land bringen. So ist das Klima im der südwestliche Küstenabschnitt vorwiegend tropisch. Zwar sollte man in dieser Region mit warmen Regenschauern rechen, aber die Sonnenuntergänge sind hier besonders schön.  Im Osten dagegen wird es dann schon wieder recht trocken. Dort lassen sich zwischen Dornbüschen und Bäumen, Elefanten, Krokodile, Leoparden und Affen in freier Wildbahn beobachten. Im Zentrum der Insel erstrecken sich Berge bis zu 2600 Metern Höhe. Darunter auch der bei der Bevölkerung heilige Berg „Adams Peek“, welchen man zu Fuss über 5500 Stufen erklimmen kann. Zwar benötigt man für den anstrengenden Aufstieg mehrere Stunden, aber man wird mit einem grandiosen Ausblick belohnt, insbesondere dann, wenn man zum Sonnenaufgang den Gipfel erreicht hat. Jacke nicht vergessen! Auf dem Gipfel herrschen weniger als 10°C.
Eine tolle Möglichkeit Sri Lanka zu entdecken, ist der Zug. Hier trifft man nicht nur auf sehr nette Fahrgäste sondern man kann sich von der exotischen Eisenbahnromantik gleiten lassen. Insbesondere die Fahrt von Colombo Fort in die Teeregion Ella ist eine Reise Wert. Mehr als 45 kleine in den Fels gehauene Tunnel, und mäandrierende Gleisen begleiten die langsame Fahrt, welche Ein- und Ausblicke der besonderen Art bereithält.